Projekt JoeCar in Mannheim gestartet

                                    Torsten Kliesch Juli 2013



 

Es ist Zeit für ein neues, großes CarSharing-Angebot in der Rhein-Neckar-Region! Das hat stadtmobil Rhein-Neckar, der regionale CarSharing-Anbieter, jetzt umgesetzt. Mit „JoeCar" startet stadtmobil in Mannheim eine „Flotte in der Flotte", die die Nutzung der Fahrzeuge für die CarSharing-Kunden erweitert und noch flexibler macht. Denn jetzt sind auch Fahrten ohne festgelegten Endzeitpunkt und ohne vorherige Reservierung möglich. Damit ist stadtmobil der erste Anbieter in Baden-Württemberg, der eine kombinierte Nutzung von klassischem und „neuem" CarSharing ermöglicht. Der Erste Bürgermeister der Stadt, Christian Specht, lobt JoeCar als „Antwort auf differenzierte Mobilitätsanforderungen der Bürger".

 

Mit JoeCar wird unser CarSharing-Angebot um eine noch flexiblere, spontane Nutzungsmöglichkeit ergänzt", freut sich Claudia Braun, Vorstand der Stadtmobil Rhein-Neckar AG. „Jetzt ist wirklich für alle Wünsche und für jeden Zweck das Richtige dabei!" Wie funktioniert JoeCar? JoeCars stehen überall in Mannheim in einem so genannten Bediengebiet verteilt. Wo gerade ein JoeCar frei ist, sehen die Kunden auf ihrem Smartphone, im Internet oder im Vorbeigehen. Das JoeCar wird mit der stadtmobil-Zugangskarte geöffnet, die Kunden fahren, so lange sie wollen und stellen das Auto irgendwo im Bediengebiet wieder ab. So einfach ist das!

 

stadtmobil ist der erste CarSharing-Anbieter in Baden-Württemberg, der seinen Kunden ein kombiniertes Angebot aus klassischem und „neuem" CarSharing macht. Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim und ÖPNV-Dezernent ist begeistert vom neuen Projekt: „Die Mobilitätsanforderungen unserer Bürger werden immer differenzierter. Das kombinierte CarSharing-Angebot trägt dazu bei, diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei sehen wir CarSharing und Öffentlichen Personennahverkehr nicht als Konkurrenz, sondern als sinnvolle gegenseitige Ergänzung für eine nachhaltige Mobilität in Mannheim und der Region."

 

Für unsere Bestandskunden ist das Wichtigste, dass sie jetzt Open-End-Fahrten machen können", erklärt Claudia Braun. „Der Wunsch, dass man die Autos nutzen kann, ohne vorher ein festes Buchungsende anzugeben, wird seit Jahren immer wieder an uns herangetragen." stadtmobil verbindet das Beste aus zwei Welten und ermöglicht einen einfachen und schnellen Wechsel zwischen dem klassischen und dem neuen CarSharing-System. Claudia Braun fasst die Vorteile zusammen: „Wer ein Auto für Tag X reservieren und sich darauf verlassen will, dass es dann auch an der Station bereit steht, bekommt bei uns weiterhin, was er braucht. Und wer spontan und ohne Festlegung des Rückgabezeitpunkts fahren will, weil gerade kein anderes Verkehrsmittel passt und die Fahrt nicht genau planbar ist, ist jetzt ebenfalls zufrieden."

 

Info JoeCar

JoeCar ist das neue Angebot von stadtmobil CarSharing. JoeCars stehen überall in Mannheim in einem so genannten Bediengebiet verteilt. Wo gerade ein JoeCar frei ist, sehen Sie auf Ihrem Smartphone, im Internet oder weil Sie daran vorbei gehen. Sie öffnen Ihr JoeCar mit Ihrer Zugangskarte, fahren so lange Sie wollen und stellen das Auto irgendwo im Bediengebiet wieder ab.

Das Wichtigste für unsere langjährigen Kunden: Mit den JoeCars machen Sie so genannte

„Open-End"-Fahrten, Sie müssen also vor Fahrtantritt keinen Rückgabezeitpunkt festlegen. Für kurze Fahrten gibt es im JoeCar einen Minutenpreis, genauso aber eine Best-Case-Abrechnung, falls die Fahrt wider Erwarten länger dauert. Der Übergang zwischen JoeCar und dem klassischen CarSharing-Angebot von stadtmobil ist damit fließend und einfach. Mehr Informationen unter www.joecar.de

07

2013